1057 Gear-Forge.net
Übersicht
Minion
Heavy






1 Vorwort

Hallo User! Willkommen in der Welt von Kanonen und Stein, der Welt von Explosionen und Helden! Willkommen in der Welt der WarGears! Dies hier ist das offizielle Regelwerk für Kämpfe auf dem WarGear-Server Gearforge. Hier findest du alles was du wissen musst um einen WarGear zu bauen, mit dem du an den vielen Kämpfen teilnehmen kannst die täglich auf dem Server stattfinden. Also, fangen wir an!



1.1 Was sind WarGears?

WarGears sind Hightech-Kampfmaschinen die in Minecraft gebaut werden, diese bestehen aus TNT-Kanonen, haufenweise Redstone-Technik und natürlich einer starken Panzerung. Diese WarGears kann jeder Spieler alleine oder mit seinem Team bauen. Wenn das WarGear fertig gebaut ist, dann ist es möglich mit dem WarGear, gegen andere WarGears anzutreten. Bei diesen Kämpfen entscheidet sich dann wer sein WarGear besser geplant, gebaut hat und wer mehr Zeit in TNT-Kanonen Entwicklung gesteckt hat.



2. WarGear-Bauvorschriften

WarGears auf dem Server Gearforge unterliegen einigen Vorschriften um faire Kämpfe unter gleichen Grundbedingungen zu ermöglichen. Diese Regelungen sind alle möglichst einfach gehalten und können wie eine Checkliste durchgegangen werden.



2.1 Maße

Ein WarGear darf zu Beginn des Kampfes maximal folgende Maße besitzen:
63 Blöcke in die Breite
39 Blöcke in die Höhe
38 Blöcke nach hinten

Außerdem darf sich an der Front, beiden Seiten, dem Heck und dem Dach jeweils eine 1 Block breite Schicht aus Blöcken mit einem TNT-Widerstand von 30 oder weniger befinden (Verkleidungsschicht). Ein voll verkleideter WarGear besitzt also die Maße:
65 Blöcke in die Breite
40 Blöcke in die Höhe
40 Blöcke nach hinten

Ein Minion darf sich maximal 10 Blöcke in alle Richtungen ausweiten.



2.2 Baumaterialien

Die Materialien die zum Bau eines WarGears benutzt werden dürfen sind begrenzt. Dies kann unterschiedliche Gründe haben. Die häufigsten Gründe warum Blöcke verboten sind sind:
- Diese ermöglichen das Umgehen einer Regel
- Diese sind nicht mit TNT zerstörbar oder verhindern TNT-Zerstörung
- Diese erzeugen starke Laggs bei Spielern mit schwächeren oder normalen PCs

Es folgt eine Liste mit allen verbotenen Blöcken, sortiert nach ID:
6 (Sprössling) und Unterarten, 7 (Bedrock), 10 (Fließende Lava), 11 (Stille Lava), 18 (Eichenlaub), 26 (Bett), 34 (Kolben Kopf) (Außer er entsteht durch einen sich ausfahrenden Kolben), 46 (TNT) (Darf erst während dem Kampf gesetzt werden), 52 (Monster Spawner), 58 (Werkbank), 59 (Getreide), 62 (Brennender Ofen), 74 (Leuchtendes Redstoneerz), 79 (Eis), 90 (Nether Portal), 92 (Kuchen), 97 (Stein Monster Ei) und Unterarten, 103 (Melone), 104 (Kürbispflanze), 105 (Melonenpflanze), 115 (Netherwarze), 116 (Zaubertisch), 119 (End Portal), 120 (Endportalrahmen), 122 (Drachenei), 127 (Kakaofrucht), 130 (Endertruhe), 137 (Command Block), 138 (Leuchtfeuer), 141 (Karotten), 142 (Kartoffeln), 145 (Amboss), 154 (Trichter), 166 (Barrier) Besondere Blöcke 8 (Fließendes Wasser) & 9 (Stilles Wasser) (Darf nur und ausschließlich in Kanonen verwendet werden um Schaden beim eigenen Schuss zu verhindern), 49 (Obsidian) (Wird bei Kampfbeginn zu TNT)



2.3 Brücke

Die Brücke ist der zentrale Kontrollraum eines WarGears der mit einem Schild als solches ausgewiesen sein muss. Jeder WarGear muss eine Brücke mit mindestens 50 Blöcken begehbaren Raum besitzen. Außerdem muss die Brücke baulich von Rest des WarGears abgegrenzt sein, sei es durch Türen, Leitern auf eine andere Ebene oder 1 Block breite Gänge. Auf der Brücke darf sich keine Kanone befinden.



2.4 TNT-Kanonen

Jeder WarGear braucht natürlich eine Bewaffnung mit der er seinem Gegner den Tag versauen kann. Die Hauptbewaffnung eines Minion's kommt in Form von bis zu 10 manuellen oder automatischen TNT-Kanonen. Genauere Informationen zu diesen findet ihr weiter hinten in Regelwerk.



2.5 Inventar-Blöcke

Mit Ausnahme von Werfern darf in Blöcken mit Inventar nur TNT gelagert werden. In Werfern dürfen dafür als einziger Block mit Inventar Feuerkugeln und Pfeile gelagert werden (Maximal 64 Items insgesamt). TNT darf auf keinem Weg in Werfer gelangen. Sollte es dennoch zu irgendeinem Zeitpunkt in Werfer gelangen führt dies zu einer sofortigen Disqualifikation des betreffenden WarGears.



2.6 Sonstige Anforderungen

Hier findet ihr zusätzliche Regeln die verhindern sollen, dass ein WarGear einfach nur ein Endstoneblock mit Kanonen ist.


2.6.1 Strukturelle Integrität

Jeder WarGear muss so aussehen als wäre er in der Lage zu existieren ohne auseinander zu brechen.


2.6.2 Bewegungsfähigkeit

Jeder WarGear muss so aussehen als wäre er in der Lage sich von alleine zu bewegen. Die Art der Fortbewegung muss hierbei nach unserem aktuellen Verständnis der Physik möglich sein. (Achtung! Der WarGear sollte nicht auf dem Boden schleifen!)

2.6.3 Alarmsysteme

Jeder WarGear muss mindestens zwei Sensoren besitzen. Diese Sensoren müssen auf Beschädigungen reagieren und einen Alarm aktivieren der eine auf der Brücke sichtbare Komponente und von der Brücke aus hörbare Komponente besitzt. Beides muss, wenn der Alarm nicht deaktiviert oder beschädigt wurde, zu jedem beliebigen Zeitpunkt erfüllt sein. Ein einmaliges Geräusch ist folglich nicht zulässig.


2.6.4 Scheinwerfer

Jeder WarGear muss mindestens 16 Blöcke die als Scheinwerfer dienen besitzen. Zulässig sind alle Blöcke die Licht erzeugen. Die Scheinwerfer müssen von der Brücke aus aktivierbar und deaktivierbar (Glowstonelampen können mit Pistons verdeckt werden) sein und in Richtung des gegnerischen WarGears zeigen.


2.6.5 Werfer

Ein Minion darf bis zu 20 Werfer besitzen. Diese dürfen mit Pfeilen und Feuerkugeln beladen sein, aber maximal mit 64 Items pro Werfer.



3. Kanonen

Kanonen sind, wie oben bereits erwähnt, die primäre Bewaffnung jedes WarGears. Ihre Aufgabe ist es, durch Beschuss beim Gegner die Zerstörung von Blöcken hervor zu rufen.



3.1 Manuelle TNT-Kanonen

Manuelle TNT-Kanonen sind Kanonen, die mit der Hand beladen und abgefeuert werden. Zu den manuellen Kanonen zählen auch Kanonen, die mehrfach schießen, aber nicht vor dem Kampf beladen sein dürfen. Wie oben beschrieben darf sich nur in TNTKanonen Wasser befinden um zu verhindern, dass die Treibladung die Kanone beschädigt. Hierbei ist der Fluss des Wassers so zu kontrollieren, dass das Wasser die Kanone nicht verlässt und/oder im intakten Zustand Wasserschilde bildet.



3.2 Automatische TNT-Kanonen

Automatische TNT-Kanonen werden ein mal aktiviert und sind dann in der Lage, mehrere Schüsse vollautomatisch abzugeben ohne zuvor beladen werden zu müssen. Um vor dem Kampf beladen sein zu dürfen müssen automatische TNT-Kanonen jedoch folgende Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen mindestens 8 Schüsse nach dem Aktivieren abgeben können ohne dass eine weitere Aktion eines Spieler notwendig wird. Die ersten 8 abgegebenen Schüsse müssen die selbe Anzahl an TNT abschießen; danach darf die Projektilladung abnehmen oder gleich bleiben, jedoch nicht zunehmen. Das vorgeladene TNT aller automatischen TNT-Kanonen darf 800 nicht überschreiten. Die Vorbeladung der automatischen TNT-Kanonen muss in Form von Obsidian verbaut sein, das dann zu Beginn des Kampfes mit TNT ersetzt wird.



4 Fairness

Um Kämpfe so fair wie möglich ablaufen zu lassen sind einige zusätzliche Regeln notwendig. Diese dienen nur dazu, zu verhindern, dass ein Spieler sich durch irgendwelche Mittel unfaire Vorteile verschafft. Diese Regeln stehen nicht zur Diskussion und ein Bruch dieser Regeln führt zu einer sofortigen Disqualifikation vom Kampf.



4.1 Anti-Lagg-Regel

Alles was beim Gegner Laggs verursachen könnte ist vor Beginn des eigentlichen Kampfes zu aktivieren und muss vor Beginn des Kampfes seine Tätigkeit eingestellt haben. Es ist auch erlaubt, oben genannte Sachen komplett aus zu lassen. Die Ausnahme von dieser Regel bilden automatische TNT-Kanonen, da diese nicht in der Lage wären, ihren Zweck zu erfüllen. In einem Streitfall gilt der Kampfleiter als entscheidende Instanz.



2. Anti-Mod-Regel

Alle Mods, die nicht explizit erlaubt werden, sind verboten. Erlaubt sind: -Optifine -Shader Mods



4.3 Anti-Bug-Regel

Minecraft hat eine Menge Bugs. Es ist verboten jegliche Bugs beim Bau des WarGears mit einzubeziehen und es ist dafür zu sorgen, dass Bugs so wenig wie möglich auftreten. Beispiele wären Bugs die es einem Erlauben, durch Wände zu sehen oder Bugs die Schaden verhindern.



4. Regelumgehung

Jeder Versuch, die Regeln zu Umgehen wird geahndet. Als Versuch wird alles gewertet, bei dem etwas zweckentfremdet wird um einen anderen Zweck als in diesem Regelwerk zugedacht zu erfüllen. Ein Beispiel wäre eine automatische Kanone, die primär Laggs und nicht Blockschaden verursacht.



5. Ablauf

5.1 Zeitlicher Ablauf

Vor dem Kampf werden alle Teilnehmer in die Arena teleportiert, entsprechend der Seite auf der ihr WarGear steht. Der Kampf beginnt mit einer 10 Sekunden Ankündigungsphase. In dieser sind sowohl die Kiste, in der sich die Ausrüstung befindet, als auch die Arena noch gesperrt, was bedeutet dass nicht gebaut werden kann und dass Redstone deaktiviert ist.
Nach diesen 10 Sekunden werden die Ausrüstungskisten geöffnet und die Teams haben 60 Sekunden den Inhalt dieser untereinander aufzuteilen. Nach diesen 60 Sekunden werden die Kisten wieder gesperrt, Redstone wird aktiviert und die Teams haben 60 Sekunden, ihre Positionen in ihren WarGears einzunehmen. An dieser Stelle sind außerdem laggintensive Technologien die in die Anti-Lagg-Regel fallen zu aktivieren. Nach Ablauf dieser 60 Sekunden wird die Arena freigegeben, das Obsidian im WarGear wird mit TNT ersetzt und die eigentliche Kampfzeit von 20 Minuten beginnt. ACHTUNG: Wenn ihr eure automatischen Kanonen ungünstig aktiviert werden diese explodieren. Nach dieser Kampfzeit wird die Arena wieder gesperrt und es werden Punkte gezählt. Um Missverständnisse zu vermeiden: Nach Beginn des Kampfes werden alle Timer und Aktionen die hier beschrieben sind vom Plugin gesteuert. Das Obsidian wird für beide Teams exakt gleichzeitig ersetzt, sollte eure automatische Kanone explodieren ist dies nur euch zu zuschreiben.


5.2 Punkte Zählen
5.3 Die Rolle des Kampfleiters


6. Definitionen

6.1 Schuss

Ein Schuss ist ein Vorgang, bei dem gezündetes TNT von explodierendem TNT beschleunigt wird. Das gesamte explodierende TNT wird Treibladung genannt, das gezündete TNT Projetilladung. Der Schuss ist vollendet, wenn keine TNT-Explosionen mehr Einfluss auf die Projetilladung nehmen.

6.2 Kanone

Eine Kanone ist eine Redstone-Apparatur die schießt. Was zu einer Kanone gehört ist definiert über die Stellen an denen TNT bei einem einzelnen voll beladenen Schuss gezündet wird. ACHTUNG! Mehrere Kanonen in einem „Gehäuse“ die durch einen Lauf schießen gelten als Versuch, die Regeln zu umgehen.